Diana Lang www.dianalang.de
                       Diana  Lang    www.dianalang.de

Warmer Apfelkuchen mit Mandelmehl, Zimt und Kokos

Dieser Kuchen ist sehr beliebt bei uns und wohl der, der am meisten gebacken wird. Die Vorteile liegen auf der Hand: Wenig Zutaten, unkompliziert und geht schnell. Man braucht wenig Geschirr, gesüßt wird mit ein wenig Ahornsirup kein Industriezucker, kein Süßstoff, er schmeckt fruchtig, süß, und weihnachtlich, kein Gluten vom Weizen, super Nährwerte und er macht ein gutes Gewissen.Der Teig besteht nur aus wenigen Zutaten: Mandelmehl, Ei und Kokosnussöl und Gewürze. Alleine der Boden schmeckt so gut, dass ich schon beim verrühren aufpassen muss, ihn nicht schon komplett zu vernaschen. Dass macht die Kombination Mandelmehl und Kokosnussöl.Mandelmehl alleine schon schmeckt süßlich und hat einen köstlichen Duft. Kokosnussöl ist eines meiner Lieblingsfette/-öle mit super guten Nährwerten. Mehr davon unter >> Kokosnussöl und >> Mandelmehl. Und dann noch dieser Belag! Ich liebe Äpfel (aber mehr noch >>Bananen!) vor allem wenn sie frisch sind in der Apfelsaison. Und um die Äpfel auch außerhalb der Saison immer griffbereit zu haben mache ich im Herbst immer hunderte von >> Äpfeln im Glas. *smile*

Ihr könnt natürlich jeden Belag nehmen: Zwetschgen, Birnen, Kirschen..

Außerdem könntet Ihr aus dem Teig Plätzchen ausstechen zB an Weihnachten ? 

Dazu kommen noch meine 2 Lieblingsgewürze: Zimt und Kokosflocken. Zimt wärmt und Kokos ist für die Seele.. Mein Vorratsglas mit Zimt und Lebkuchengewürz ist größer als meine Kaffeedose (und die ist auch nicht klein). Wir trinken zuhause jeden Kaffe mit Zimt oder Lebkuchengewürz.

Das Rezept ist so kinderleicht, dass ich es nirgends aufgeschrieben habe. Es ist hier sozusagen Premiere.

Zutaten:

  • Ø      100 gramm Mandelmehl
  • Ø      50 gramm Kokosnussöl
  • Ø      2 Eier
  • Ø      2-3 Äpfel, evtl etwas Zitronensaft
  • Ø      2 EL Ahornsirup oder Honig oder Agavensirup
  • Ø      Kokosflocken, Gewürze zB Zimt oder Lebkuchengewürz

 Ofen vorheizen auf 160 Grad.

2 Äpfel beiseite legen. Alle anderen Zutaten in einem Topf vermengen. Ich hatte Lust auf Apfelstückchen im Boden also hab ich 1 Apfel in der Küchenmaschiene kleingehäckselt und mit in den Teig. Einfach stimmts? kein trennen der Eier, kein Schnee schlagen..

Alles gut vermischen.

Der Teig ist sehr klebrig. Am besten mit einem nassen Teigschaber in eine Kuchenform geben. Ich habe auf den Boden ein Backpapier gespannt. Die übrigen Äpfel jetzt schneiden und evtl. mit Zitronensaft mischen. Ich habe das Kokosöl nicht erwärmt. Es ist bei einer Zimmertemperatur von 20 Grad weiss und fest und wird erst durch erwärmen flüssig wie Öl. Ich hab das noch nie gemacht. Ich bin zu faul dazu und es macht dem Boden nichts aus. Ihr könnt natürlich das Öl leicht erwärmen wenn Ihr wollt.  

Mit Kokos bestreuen. Und falls Ihr möchtet noch mit Mandelblättchen oder gehackten Nüssen belegen..?

In den Backofen damit und ca. 45 min. backen.

Wenn der Rand leicht gebräunt ist und das Kokos etwas geröstet, dann rausnehmen und ... Essen !

 

Das ist ein Kuchen der nicht aufgeht. Der Boden gat die Konsistenz von einem Mandelkeks. Aussen leicht knusprig, innen locker. Ihr könnt natürlich mit den Belägen spielen wie Ihr wollt. Ihr könnt auch mal die doppelte Menge Teig machen, dann 20 Minuten länger backen aber den Kuchen dann im Ofen zudecken mit Backpapier. Oder ihr macht den doppelten Belag..?

Mit meinen Zutaten hat der ganze Kuchen ca. 1200 Kalorien. ich könnt davon ausgehen, das jede Person 1/4 vom Kuchen ist. Ich habe auch schon die Hälfte gegessen.. aber bei den Nährstoffen ist das für mich keine Gewissensfrage.

Ich esse den Kuchen gerne mit einer Schale zimmerwarmen cremigen Naturjoghurt.. natürlich mit Zimt.

Huch, wer hat von meinem Kuchen gegessen ???

... ich wars nicht...ehrlich! 

Kommentare

Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder
  • Diana (Freitag, 31. Januar 2014 10:47)

    Hallo Larissa,
    ich hab noch kein Brot mit Mandelmehl gebacken. Ich backe 1x/Woche mein Whey/Eiweissbrot und mit dem Mandelmehl mach ich Kuchen und Kekse.
    Such doch mal im Internet. Ich habe zB das hier gefunden, evtl wäre das was für dich?
    http://www.chefkoch.de/rezepte/1944901316594464/Low-Carb-Brot.html
    oder das:

    http://www.chefkoch.de/rezepte/2356651374571418/Glutenfreies-Sonnenblumenbrot-aus-Mandelmehl.html

    Bitte berichte mir doch wie es geschmeckt hat.
    Viele Grüße Diana

  • Larissa (Donnerstag, 30. Januar 2014 17:36)

    Hallo Diana ! Habe heute meine Bestellungen bekommen: Mandelmehl, Kokosoel . Suche nach einen Mandel-Eiweiß Brot Rezept .

  • Vanessa T. (Samstag, 11. Januar 2014 15:51)

    Hab den Kuchen gemacht. Mein erstes Rezept mit Mandelmehl. Toll! Habe statt Äpfel Zwetschgen genommen. Ich kann mir auch Birnen oder einen cremigen Belag vorstellen. Super Boden!
    Ist ja süß dein Hund, was für eine Rasse? Ein Goldie?

  • Martina (Montag, 11. November 2013 11:13)

    Hallo, habe Ihr Rezept ausprobiert. Es schmeckt super und die Zubereitung war wirklich einfach. Freu mich schon darauf, die anderen Rezepte zu probieren. Tolle Webseite....vielen Dank.
    Viele Grüße Martina

Instagram

 

mein Kontaktformular

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
www.fitness-ernaehrung-gesundheit.de © Homepage