Diana Lang www.dianalang.de
                       Diana  Lang    www.dianalang.de

Fladenbrot süß & würzig

natürlich ohne Mehl, mit viel Nährstoffen

Die gedanklichen Wurzeln Brot zu essen sind tief in uns verankert. So wurden wir erzogen. Brot gilt als Grundnahrungsmittel. Leider ist unser Brot oft arm an Nährstoffen, vor allem das Brot aus reinem, weißem Mehl.  Bei Weissbrot wird nicht mehr das ganze wertvolle Korn verarbeitet, sondern nur noch der innere Kern. Dieses Brot liefert uns reine Leerkalorien und schenkt uns keine Kraft. Auch ich möchte nicht immer auf Brot verzichten. Wenn es dann mal Brot sein soll, dann nur aus hochwertigen Zutaten.

Es war Zeit, mal wieder ein anderes „Brot“, bzw ein paar Cracker selber zu backen. Hier ein Rezept für ein Fladenbrot,  dass  sehr flach ausgerollt und gebacken wird.  Das Rezept ist angelehnt an das Buch von Brendan Brazier: „Vegan in Topform Das Kochbuch“. … sehr zu empfehlen !

Übrigens: Mein Saatencracker- Rezept ist ebenfalls sehr nährstoffhaltig.

               

                                                      Rustikales Fladenbrot,  süß & würzig

 

Zutaten:

2 Tomaten

5 EL Rosinen

1 große (rote) Zwiebel, grob gehackt

1 Knoblauchzehe

6 EL Leinsamen

6 EL Hanfsamen, geschälte (alternativ Sesam, Sonnenblumen- oder Kürbiskerne)

2 EL Chiasamen (alternativ Sesam, Sonnenblumen- oder Kürbiskerne)

½ TL Salz

 

Alle Zutaten in einem Mixer zu einem Brei pürieren. Wer möchte, kann die Hanf- und Chiasamen

beiseite stellen und zum Schluss von Hand unterrühren. Das gibt optisch einen schönen Effekt.

Zubereitung:

Ofen auf 120 Grad vorheizen.

Die Paste wird auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech flach aufgestrichen. Bei mir war sie ca. 1 cm hoch.

1 Stunde backen. Dann ein zweites Backpapier bereitlegen und die Masse vorsichtig umdrehen. Nochmals 20 Minuten backen. Ofen ausschalten und im Ofen abkühlen lassen um die Restwärme zu nutzen.

Wem die Backzeit zu lange ist, kann auch höhere Temperaturen wählen (bis 170 Grad).

Die Masse eignet sich auch zum Dörren. Dies dauert dann 8-12 Stunden je nach gewünschter Temperatur im Dörrautomat.

 

Zum Schluss in die gewünschte Form schneiden oder brechen. Ich hab die Knäckebrotform gewählt.Es hält sich locker 1- 2 Wochen. Je nachdem wie viel Restfeuchtigkeit noch in der Masse ist und wie dick die Masse ausgerollt wurde.

 

Guten Appetit!

 

 

Instagram

 

mein Kontaktformular

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
www.fitness-ernaehrung-gesundheit.de © Homepage