Diana Lang www.dianalang.de
                       Diana  Lang    www.dianalang.de

Kichererbsen geröstet: Knabbern macht Spaß

Die kleinen schrumpeligen Samen sind so lecker. Wer sie noch nicht kennt, sollte sie unbedingt probieren. Und wer nicht schon nach dem Melonen- Kichererbsensalat süchtig geworden ist, der wird es nach diesem einfachen „Rezept“ garantiert !

Kichererbsen enthalten stolze 20 % Eiweiß mit einem relativ hohen Anteil an essentiellen Aminosäuren, 40 % Kohlenhydrate, etwa 12 % Ballaststoffe, Vitamin B1, B6 und Folsäure. Außerdem wichtige Mineralstoffe wie Magnesium und Eisen. Und sie sind glutenfrei. 100 g gekochte Kichererbsen enthalten „nur“ 120 kcal . Das ist zwar genau soviel wie gekochte Nudeln oder Reis, dafür aber weniger wie Kartoffelchips mit 550 kcal. Deshalb sind sie durchaus als kleiner Snack erlaubt.

 

Zutaten & Zubereitung für 2 Personen:

250 g getrocknete Kichererbsen (über Nacht in mind. 2,5 fache Menge Wasser einweichen)

Gewürze: Salz, Pfeffer, Chili , Paprika… nehmt einfach Gewürze die Ihr mögt auch Curry, Knoblauch und jede Art von Gewürzmischung ist geeignet: zB für Bruschetta, Kräutersalz, Grillgewürzmischungen usw…

Die eingeweichten Kichererbsen auf ein sauberes Handtuch legen und abtropfen lassen. Sie sollten gut trocken sein. Backofen auf 160 Grad vorheizen. Die Kichererbsen mit 1 TL Öl (zB Kokosöl, Olivenöl) und den Gewürzen verrühren. Auf ein Backblech mit Backpapier geben und 30- 40 Minuten rösten bis sie knusprig sind. Ab und zu das Backblech etwas rütteln, damit sie nicht anbrennen.

Wenn sie fertig sind, könnt Ihr probieren und ggf. nochmal nachwürzen.

Warm genießen !

Wunderbar auch zu grünen Salaten,  Tomatensalat,  Melonenstücken oder einfach nur pur !

Guten Appetit !

 

Instagram

 

mein Kontaktformular

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
www.fitness-ernaehrung-gesundheit.de © Homepage