Diana Lang www.dianalang.de
                       Diana  Lang    www.dianalang.de

Kokosbällchen, ohne Backen, ohne Mehl, ohne Zucker

Raffalo mag glaub ich jeder. Früher hab ich eine Familienpackung in minutenschnelle verschlungen. Mit schlechtem Gewissen danach. Heute gibt es die Light- Variante. Mit absolut Top- Nährwerten. Quark liefert das Protein. Kokos das gute Fett. Kaum Carbs aber superlecker. Ihr könnt das Rezept nach Belieben abwandeln. Hauptsache Ihr bekommt beim Mischen der Zutaten eine relativ trockene Masse hin, mit der Ihr Bällchen Formen könnt. Sie werden nicht gebacken. Das spart Zeit. Die Teilchen sind in ein paar Minuten fertig. Aber Achtung: Suchtgefahr!!

Gekühlt schmecken sie am Besten!

Das Grundrezept besteht eigentlich nur aus 2 Zutaten: 200g Quark und 150g Kokosstreusel.

Zum verfeinern könnt Ihr wieder kreativ werden. Auch Mandel- oder Kokosmus kann man untermischen. Wheypulver gibt nochmal ne extra Portin Eiweiss. Hat man etwas nicht im Haus, reichen auch die 2 Grundzutaten. Beim Quark macht natürlich der Fettgehalt auch einen kleinen Geschmacksunterschied aus. Je mehr Fett, desto sahniger. Ich nehme meistens Magerquark und ab und zu mal 20%-igen.

Für die oben abgebildeten Kokoskugeln nahm ich folgende Zutaten:

Zutaten für ca. 12-14 Kugeln:

250g Quark 20%, 100g Kokosflocken, 40g Whey (neutraler Geschmack), 2 EL Mandelmehl, 2 EL Kokosmehl Vanillepulver, Kokosflocken zum Wälzen der Kugeln, ganze Mandeln zum verzieren. 

Zubereitung:

Alle Zutaten ( ausser die Kokosflocken und Mandeln für die Deko ) gut vermischen und Kugeln formen. Danach in Kokosflocken wälzen und mit einer Mandel verzieren. Im Kühlschrank etwas durchziehen lassen und gut gekühlt geniessen.

 

 

Instagram

 

mein Kontaktformular

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
www.fitness-ernaehrung-gesundheit.de © Homepage