Diana Lang www.dianalang.de
                       Diana  Lang    www.dianalang.de

Frühjahrskuren

ohne viel Aufwand den Körper entlasten und neue Energie schöpfen

Ich habe hier für Euch einige Kuren zusammengestellt, die Ihr OHNE viel Aufwand, OHNE viel Geld auszugeben und OHNE gesundheitlichen Risiken in Euren Alltag integrieren könnt. Ihr könnt getrost auf die vielen teuren Produkte im Handel verzichten. Es gibt einige Kuren, die kaum oder nur sehr wenig kosten und genau den gleichen Effekt haben wie die Industrieprodukte. " So natürlich wie möglich" heisst auch hier meine Devise! 

Warum ist eine Frühjahrskur so sehr wichtig?

Schlacken sind Stoffwechselprodukt die unser Körper nicht mehr auf normalen Wege ausscheiden kann und sich besonders im Winter anhäufen. Ausserdem sind industriell hergestellt Nahrungsmittel immer mit chemischen Ergänzungsmitteln angereichert um sie haltbar zu machen und schön aussehen zu lassen. 

Säuren sind durch unsere Ernährung meist den Basen unterlegen und schaffen so ein Ungleichgewicht im Körper. Alle Fleischwaren, Brot, Weizen, Süßigkeiten bilden Säuren. Obst und Gemüse sind meist basisch und auf dem Teller somit seltener anzutreffen.

Die unzähligen chronischen Krankheiten die durch Verschlackung und Übersäuerung entstehen sind u.a. Arthrose, Rheuma, Gicht, Allergien, Haarausfall, Darmkrankheiten usw.. Hierüber wurden schon etliche Bücher geschrieben. Aus rechtlichen Gründen möchte ich hier eine Verlinkung ins Internet vermeiden. Mein Anliegen ist es, Euch Möglichkeiten aufzuzeigen um Krankheiten vorzubeugen.

Frühjahrskur zum Enschlacken mit Schüssler Salzen

 

Es gibt unterschiedliche Rezepturen welche Salze zur Frühjahrskur geeignet sind.

Ich empfehle aus Erfahrung folgende 3 Salze:

Natrium sulfuricum: Entschlackt das Gewebe und dient zur Auscheidung. Sehr gutes Diuretikum!

Natrium chloratum: Bestes Salz zur Blutreinigung!

Natrium phosphoricum: Bestes Salz zur Entsäuerung! 

Kurablauf: 3x täglich 2 " Tabletten" unter der Zunge zergehen lassen. Am besten vor dem Essen.

Ich empfehle 1 Woche Einnahme, dann 1 Woche Pause, 1 Woche Einnahme und wieder eine Woche Pause.

Instagram

 

mein Kontaktformular

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
www.fitness-ernaehrung-gesundheit.de © Homepage