Diana Lang www.dianalang.de
                       Diana  Lang    www.dianalang.de

Hustensaft- Zwiebelsirup

 

Einer der besten Hustensäfte den Ihr Euch und Eurer Familie antun könnt!

Ich habe ihn selbst schon so oft gemacht und weiterempfohlen. Mein Sohn hatte als Kind mehrmals das Vergnügen. Er hilft bei äußerst hartnäckigem Husten ganz sicher.

Ohne Chemie, ohne Alkohol, ohne Nebenwirkungen.

Ihr braucht nur 2 Zutaten: rote Zwiebeln und Honig.

 

Das besondere Heilmittel:  Die Zwiebel

Seit mehr als 5000 Jahren gilt die Zwiebel als großes Heilmittel.  Sie enthält schwefelhaltige Inhaltsstoffe die wie ein natürliches Antibiotika wirken: Allicin und Ajoen. Diese schützen ganz natürlich vor Krankheitserregern. Ajoen verdünnt das Blut, ähnlich wie Aspirin und verhindern so, dass unsere Thrombozyten zusammenkleben. Ein weiterer Inhaltsstoff, das Quercetin wirkt zusätzlich als starkes Antioxidans. Es bindet freie Radikale und schützt so unsere Zellen. Der häufige Genuss von Zwiebeln senkt das Risiko an Magen- Darmkrebs zu erkranken. Durch das, mit Hilfe der Schwefelverbindungen entstandene Cystein, entsteht ein Super- Entgiftungsmittel, ein Antioxidans namens Glutathion. Es kann DNA- Schäden regulieren und fördert die Ausscheidung problematischer Stoffe aus dem Körper.

Die Zwiebel kann aber noch so viel mehr. Sie verbessert die Blutfettwerte, erhöht das „gute“ Cholesterin, senkt den Blutdruck und den Blutzucker, stärkt das Immunsystem und liefert Eisen, Vitamin C, Zink und Selen. Sie wirkt vorbeugend bei Entzündungen und in der Krebsvorsorge.

Sie besitzt antiasthmatische Eigenschaften und wird auch äußerlich bei Furunkeln, Insektenstichen und Blutergüssen verwendet. Jeder kennt das Zwiebelsäckchen, das bei (Ohren-)Entzündungen empfohlen wird. Die ätherischen Öle fördern für die Heilung .

Übrigens sind rote Zwiebeln besser geeignet als weiße! Sie besitzen doppelt so viel Antioxidantien!

 

Ich selbst hatte schon einen sehr schmerzhaften Husten, der innerhalb 3 Tagen auf ein Minimum reduziert werden konnte. Alleine durch die Kraft der roten Zwiebel. Man spürt die ätherischen Öle auch ganz deutlich! Man nimmt  1 EL Zwiebelsaft ein und spürt stundenlang beim Ein- und Ausatmen wie die Wirkstoffe in den Atemwegen nachwirken. Der Honig macht den Zwiebelsaft süßlich und ist  Selbstverständlich auch für Kinder geeignet!

 

Zutaten/Rezept/Anwendung:

3-4 rote Zwiebeln werden entweder in Würfel kleingeschnitten oder in 1 cm dicke Scheiben.

3 EL Honig werden mit den Würfeln vermischt, oder auf die Scheiben gestrichen.

Das Gemisch wird in einem Glas aufbewahrt. Der Saft der Zwiebeln tritt aus und vermischt sich mit dem Honig. Wenn man es eilig hat, kann man bereits nach 2 Stunden 1 EL Zwiebelsirup entnehmen.

Das Gemisch ein paar Stunden stehenlassen. Ich habe es auch schon 2 Tage aufbewahrt und bei Bedarf noch etwas frische Zwiebeln hinzugegeben. Nach 4-5 Tagen kann der Saft erneuert werden. Ich bewahre den Sirup nachts im Kühlschrank auf.

3-5 EL pro Tag bei starkem Husten. Bei nachlassendem oder schwachem Husten 3-5 TL pro Tag einnehmen. Am besten nach dem Essen.

Da der Saft ein reines Naturprodukt ist, drohen keine Nebenwirkungen, außer die oben erwähnten positiven „Begleiterscheinungen“ *smile*

Bleibt gesund und fit !

 

** Bei stark anhaltenden Beschwerden bitte zusätzlich einen Arzt aufsuchen

 

Instagram

 

mein Kontaktformular

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
www.fitness-ernaehrung-gesundheit.de © Homepage