Diana Lang www.dianalang.de
                       Diana  Lang    www.dianalang.de

Natürliches Vitamin C - vorbeugen und heilen !

Immunsystem stärken mit Vitamin C

Außer den häufig genannten allgemeinen Tipps wie: gesunde Ernährung, Bewegung an der frischen Luft, viel Trinken, regelmäßige Saunagänge usw.. kommt es immer mal wieder vor, das man sich leicht krank fühl und sich nicht sicher ist, ob eine Erkältung oder Fieber im Anmarsch ist.

Vitamin C heißt hier das Mittel der Wahl !

Vitamin C ist seit dem 18. Jahrhundert bekannt für seine Wirkung.

Skorbut  war damals die häufigste Todesursache auf See. Erst als ein englischer Schiffarzt einer Gruppe von Seeleuten Obstwein, Essig Orangen und Zitronen zur normalen Nahrung verordnete, wurden die Symptome der Skorbut plötzlich besser. 50 Jahre später gab es zusätzlich für alle Männer Sauerkraut und Zitronensaft auf See und das Problem von Skorbut, also Vitamin C Mangel, hatte sich erledigt.

Die wichtigsten Lieferanten sind Obst &Gemüse. Sogar Kraut und Kohl, vor allem Grünkohl ist ein großer Vitamin C Lieferant.

Bei den Einnahmemengen empfiehlt zB die deutsche Gesellschaft für Ernährung 100mg pro Tag. Andere Gruppen empfehlen sogar das bis zu 50- fache! Tatsache ist, dass eine kurzfristige Einnahme von hochdosiertem Vit. C unbedenklich ist, da der Überschuss mit dem Urin ausgeschieden wird.

100mg Grundversorgung pro Tag kann locker mit einer ausgewogenen gesunden Ernährung erreicht werden. Eine  volle Sättigung aller Körperreserven wird mit 200mg erreicht.

Immunzellen wie Lymphozyten, Neutrophile und Monozyten werden bereits bei einer täglichen Aufnahme von 100 mg Vitamin C gesättigt. Die vollständige Plasmasättigung wird bei Zufuhr von 1000 mg Vitamin C pro Tag erreicht. Die Bioverfügbarkeit nimmt bei oraler Einnahme mit steigender Einzeldosis stark ab. 200 mg werden noch nahezu vollständig aufgenommen. Aus diesem Grund ist es sinnvoller, mehrere Einzeldosen mit je 200 mg über den Tag verteilt zu sich zu nehmen, als einmalig 1000 mg. Diese Hochdosis ist aber nur in Ausnahmefällen nötig.

Chronisch entzündliche Erkrankungen wie beispielsweise Arthritis, Allergien, Arteriosklerose, Krebs oder rezidivierende Infektionen sind nachweislich mit einem Vitamin-C-Mangel und oxidativem Stress verbunden.

Vitamin C ist eines der wichtigsten körpereigenen Antioxidantien. 

Bei aufkommenden Krankheitsgefühl oder erhöhtem Vitamin C Bedarf durch Krankheit,  kann (auch vorbeugend) das Immunsystem unterstützt werden.

 

Natürliches Vitamin C statt Ascorbinsäure!

Oft greift man dann zu der chemisch hergestellten Ascorbinsäure. Das sind die Töpfchen die zu 1-2 Euro in der Apotheke zu kaufen gibt. Bei dem weissen Pulver handelt es sich um die isolierte, chemische hergestellte Ascorbinsäure. Hier wird nur die äußere Hülle der Vitamin C Struktur im Labor nachgebaut. Es handelt sich nicht um das von Natur aus ganzheitliche Vitamin C. Es ist nicht organisch gebunden an ein Nahrungsmittel, zB an einen Apfel oder eine Orange. Dies ist schädlich für die Gesundheit!

Künstliche Ascorbinsäure ( Vitamin C genannt) verändert die DNA, tötet wichtige Milchsäurebakterien im Darm, und erhöht nachweislich Herzkranzgefäß- Erkrankungen. Eine Studie aus USA  über 14 Jahre mit 1900 Diabetikerinnen ergab, dass die Personen die täglich mehr als 300mg künstlicher Ascorbinsäure einnahmen, ein doppelt so hohes Risiko an Herzkranzgefäß- Erkrankungen haben. 280 Personen starben wärend der Studie.

Alles was uns von der Natur gegeben wird ist vollkommen! Eine Orange soll als ganze Orange gegessen werden. Der Körper erkennt das Vitamin C, kann es aufnehmen und verwerten. Man kann im Labor nachbauen was man will, der Körper erkennt diese isolierten Substanzen nicht. Das beste Beispiel ist immer wieder das Speisesalz.

 

Vitamin C Gehalt von Nahrungsmitteln

Wer hätte gedacht, dass Gemüse wie Grünkohl, Paprika, Brokkoli und Rosenkohl vor den bekannten Zitrusfrüchten wie Orangen oder Zitronen stehen ?

Vitamin-C-Gehalt in Obst- und Gemüsesorten je 100 g (nach absteigendem Vitamin-C-Gehalt geordnet):

 

Quelle: Wikipedia

Quelle: Wikipedia

Cerolataler aus der Acerolakirsche- Vitamin C in natürlicher Form

Da wir nicht das ganze Jahr über frisches Obst zur Verfügung haben, hat sich meiner Meinung nach die Acerolakirsche sehr gut bewährt. Meine Familie (einschließlich Haustiere) und meine Patienten haben nur gute Erfahrungen gemacht!

Bei ersten Krankheitszeichen, egal ob Mensch, Hund, Kinder, Babys, Kolleginnen, Omas oder Nachbarinnen… ist mein Mittel der Wahl die Originalen Dr.Grandl Cerola Taler mit 78% Wirkstoff aus der Acerolakirsche. Es genügt meist 1 Einnahme (1/2 Taler). Bei Bedarf auch morgens und abends. Bei chronischen Krankheiten kann eine Einnahme auch andauern (1 Taler pro Tag aufgeteilt in 2 Hälften)

Hier geht’s zur Herstellerseite und Beschreibung

In 1 Taler Dr. Grandl Cerola- Vitamin C Taler (bei Tieren und Babys/ Kindern ½ Taler) stecken 500mg Vitamin C. Natürlich gebunden!  5x über der Tagesempfehlung der Deutschen Ernährungsgesellschaft.

Ich empfehle bei aufkommendem Krankheitsgefühl, chronischem Stress oder chronischer Krankheit, den Taler auf 2mal aufzuteilen und morgens und abends jeweils die Hälfte einzunehmen. 

Beim Preisvergleich im Internet konnt ich enorme Unterschiede feststellen. Die Original Taler lagen bei dem günstigsten Anbieter bei 18 Cent pro Taler ! Da man den Taler in 2-4 Stücke aufteilen kann( je nachdem wieviel Vit. C pro Tag man aufnehmen möchte) ist das meiner Meinung nach ein kostengünstiger und einfacher Gesundheitsbeitrag.

Das praktische an den Talern, sie sind immer zur Hand und verderben nicht. Anders als Vitamin C Säfte in einer Flasche.

 

Alles Gute und bleibt gesund!

 

Instagram

 

mein Kontaktformular

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
www.fitness-ernaehrung-gesundheit.de © Homepage