Diana Lang www.dianalang.de
                       Diana  Lang    www.dianalang.de

Waschmittel selbstgemacht

besser gehts nicht...

„ Ich erinnere mich immer wieder daran, dass das Leben von Natur aus einfach

und unkompliziert ist“

 

Diese Affirmation von Luise L. Hay stand neulich auf meinem Kalender. Ich mag diesen Spruch und den 

Gedanken. Ich lebe auch danach. Oder ich versuche es zumindest immer wieder. Das ist nicht leicht, bei 

all dem Überfluss den wir haben. Wie sehr werden wir doch überall manipuliert. Fernsehen, 

Zeitschriften,  Plakate.. was für mich ein einfacher Einkauf im Supermarkt ist, ist in Wirklichkeit das 

Ergebnis und die Präsentation der Marketingfirmen, der Großkonzerne  und der 

Massenproduktionsbetriebe. Obwohl ich fast ausschließlich im Biomarkt einkaufe, also auch 

Waschmittel, Spülmittel, Reiniger und Kosmetik, ist auch hier der Kampf der Wettbewerber zu spüren. 

Trotz der geringeren Anzahl der Hersteller von Biowaren.

Beim Waschmittel fiel es mir dann wieder auf. Meine Angewohnheit: Packungen umdrehen und 

Inhaltsstoffe lesen und vergleichen! Diese Angewohnheit ist extrem interessant!!! Bei dem Vergleich 

verschiedener Waschmittel unterschieden sich die Inhaltstoffe nicht besonders. Ganz abgesehen vom 

Preis und der Menge an Waschladungen die diese Flasche erfüllen soll.

Nun ja. Einfach ausgedrückt war es ziemlich kompliziert das Preis- Leistungsverhältnis zu vergleichen. 

Nicht mal weil ich sparen muss, sondern kann. Nicht weil mir egal ist, was in meinen Reinigungsmitteln 

drin ist, sondern mich informieren kann, was ich zum Umweltschutz beitragen kann. Ich muss zugeben, 

die chemischen Inhaltsstoffe kann man als Laie nicht verstehen. Ich gehe doch davon aus, das ein Bio-

Waschmittel auch gut zur Umwelt ist ?! Ich bin mir da nicht mehr so sicher! Nach diesen Berichten aus 

Öko-Test und BR- Radio war ich ziemlich verunsichert und auch verärgert. Kann man sich denn auf gar nichts 

mehr verlassen  … ?! Nein. Selber überlegen, informieren, entscheiden und Handeln ist angesagt!

 

Hier mein Waschmittelrezept aus 2-3 einfachen Zutaten plus Wasser! Sehr schnell hergestellt und 

spotbillig! Herrlich umweltschonend und es wäscht sauber! Wir haben nicht wirklich sehr dreckige 

Wäsche. Ob richtig grobe Flecken rausgehen, konnte ich somit nicht wirklich testen. Falls Ihr da 

Erfahrungen sammelt, gebt mir ein Feedback.

Anmerkung zu der Kernseife: Sie sollte auf jeden Fall ohne EDTA sein. EDTA ist sehr umweltschädlich 

und in fast allen „normalen“ Kernseifen enthalten. Glycerin ist allergieauslösend und hautirritierend 

und auch fast überall enthalten. Sogar im Bioladen fand ich nur Kernseifen mit EDTA und Glycerin, 

auch im DM-Markt, und weiteren sehr großen Supermärkten. Ich schrieb auch einige Hersteller an, die 

nicht klar deklarierte Seifen verkaufen . Zum Schluss fand ich genau 2 Sorten ohne EDTA und Glyzerin: 

Die Marken „Sonett“ und „Klar“ Kernseife.

Anmerkung zu ätherischem Öl: Die Aussage „Echtes ätherisches Öl“ sagt nichts über Reinheit, 

Inhaltstoffe und Qualität. Meist verbirgt sich dahinter ein synthetisches Öl. Anders verhält es sich bei 

„100 Prozent reines ätherisches Öl“ zB von Primavera.

 

Zutaten:

 

2 Liter Wasser

30 gramm Kernseife 

4 EL Waschsoda

bei Bedarf:  ätherisches Öl:  zB Zitrone ca. 20 Tropfen zB von Primavera

Zubereitung:

 

1 Liter Wasser aufkochen (zB im Wasserkocher oder auf der Herdplatte), Kernseife in Stückchen 

schneiden und mit dem Waschsoda im Wasser unter Rühren auflösen. Das schäumt ein bisschen.

Den restlichen Liter Wasser (kann kalt sein) mit dazugeben und ebenfalls unterrühren.

Jetzt ist es schon ein fertiges Waschmittel. Für einen schönen Duft lasst Ihr die „Suppe“ etwas 

abkühlen und rührt dann ätherisches Öl unter. Ich nahm 20 Tropfen. (Achtung: ätherisches Öl löst sich 

mit dem Wasserdampf wieder auf, deshalb fast abkühlen lassen!  (Im Vergleich hat mein Waschmittel 

mit Abstand einen viel besseren Duft als das gekaufte Waschmittel !

 

Nach dem Abkühlen ist auch der Schaum verschwunden. Ihr könnt das Waschmittel nun abfüllen. Es 

setzt sich mit der Zeit das Wasser unten an der Flasche ab. Also vor Gebrauch immer schütteln. 

Dosierung: Wir nehmen 200 ml pro Wäsche. Das kommt einem extrem viel vor im Vergleich zu einem 

herkömmlichen Flüssigwaschmittel .  Auf der abgebildeten Flasche sind das 2 volle Kappen. Man 

könnte eigentlich die Wassermenge beim herstellen von 2 auf 1 Liter reduzieren. Dann wäre das 

selbstgemachte Waschmittel konzentrierter. Eine handelsübliche 1,2-1,5 Literflasche reicht bei den 

obigen Zutaten nicht aus. Das Rezept mit 1 Liter  Wasser werde ich das nächste Mal versuchen.

Fazit: Nie wieder was anderes !

 

Kommentare

Es sind noch keine Einträge vorhanden.
Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder
Instagram

 

mein Kontaktformular

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
www.fitness-ernaehrung-gesundheit.de © Homepage